Auswirkungen des Massentourismus (4.11-5.11)

Dienstag, 07.11.2017

Hallo Leute, 

entschuldigt bitte, dass ich solange nichts mehr geschrieben habe, aber mein Laptop wurde mir in Thailland gestohlen und erst jetzt konnte ich mir wieder einen neuen Laptop besorgen. 

Nun dann, dennoch geht meine Reise natuerlich weiter! Auch wenn ich schon seit 2 Wochen in Sydney bin, berichte ich erstmal von meinem Thailland Aufenthalt! 

Der naechste Stopp war Koh Phi Phi! Um dort hin zu gelangen mussten wir erstmal eine langezeit mit dem MIni Van nach Krabi fahren, um von dort aus mit der Faehre rueber zur Insel fahren zu koennen. Nut musste natuerlich ein Bild machen laughing

 

Dort angekommen bezogen wir mit eines der schoensten Hotels die ich je gesehen hab! Die Anlage war zwar sehr weitlaeufig, aber dierkt in einem Palmendjungel und mit wunderschoenen Blick auf das Meer. Als wird gerade dabei waren uns von dem langen Nixtun zu erholen, wollte Nut mit uns einen Ausflug zum Koh Phi Phi Viewpoint machen. Gegen 17 Uhr ging es dann los. so schusselig wie ich bin, vergass ich natuerlich mein Wasser, Asthmaspray und stolperte bei der ersten Stufe, aber ich hab es bis nach ganz oben geeschafft und der Ausblick war wirklich atemberaubend schoen! Wir sasen dann dort oben und haben den Sonnenuntergang beobachtet - mit eines der Dinge die mir bisang auf der ganzen Reise am Besten gefallen haben.

 

Am Hotel wieder angekommen machten wir uns fertig fuer die anstehende Neon Party am Strand. Jana und ich zogen unsere neu gekauften Neon Tops an und machten uns auf den Weg zum Restaurant, wo wir uns alle trafen. Es war Cocktails Night, weshalb wir alle schon gut angetrunken zum Strand liefen, um endlich feiern zu gehen. Ich denke, ich werde nie wieder einen Erdbeer Daiquiri sehen koennen :D aber es war dennoch ein sehr schoener Abend. Es gab Bodypainting, wo mir Blumenmuster auf die Arme und ins Gesicht gemalt wurden und auch die Stimmung war sehr mitreissend. Traurigerweise koennen sich nur noch die wenigsten an diese Nacht erinner. Ein Maedchen musste sogar leider ins Krankenhaus. (Ihr gehst aber mittlerweile wieder besser) smile

 

 

 Am naechsten Tag stand eine Inselrundfahrt an! Um 11 Uhr furhen wir mit einem Schiff los zur Monkey Bay. Dies ist eine Klippe an der Affen wohnen, die man vom Wasser aus beobachten kann. 

Weiter ging es zu einem Schnorchelstopp irgendwo im Andaman Sea um Koh Phi Phi herum. Und dort sah man erst, wie schlimm es um diese Insel steht. 

Das Korallenriff war komplett grau und leblos. Der Bootsguide schmiss Essensabfaelle ins Wasser, um fische herzulocken und die Anker der Schiffe zerstoerten die Korallen noch mehr ... das 'Highlight' war, also die Schifftoilette mitten in einer Bucht entleert wurde, waehrend andere Mnscehn dort noch schwammen - und dass alles geschah von mind. 10 Booten gleichzeitig. Ich meine, die Natur um die BUchten herum, war wirlich schoen, aber das Wasser beinhaltete kaum noch Leben und die Touristen trugen auch nicht wirklich viel dazubei, um dieses zu aendern. Nut meinte dazu, dass Koh Phi Phi an sich total verfallen wuerde und dass die Insel auch nur noch mind. 5 Jahre lang bewohnt werden kann, da der Massentourismus keine Gnade kennt. Ich finde es einfach nur traurig, dass die Regierung Thailands sowas auch noch zulaesst - aber sie sehen halt nur den Profit.

 Dementsprechend grau ging es auch weiter zur Maya Bay, wo der FIlm "The Beach" gedreht wurde. Ueberall war Muelleimer, doch benutzen taten diese nur wenige. Dennoch war der Strand wirklich sehr schoen. 

Am Festland wieder angekommen, gingen wir nochmals gemeinsam essen (diesmal mit deutlich weniger Alkohol wink)   und liessen den letzten Abend auf Koh Phi Phi in Ruhe ausklingen. Ich kaufte mir dabei das erste mal "Fried Icecream". Und das war mit abstand das Beste, was ich je in meinem Leben gegessen habe! 

 

Bis Dann!

Eure Saskia :)