Aller Anfang ist schwer ...

Montag, 09.10.2017

Hallo Leute:) 

Ich bin nun schon eine Woche hier in Sri Lanka und habe seitdem viel Erlebt! 

Jedoch ist der Internetzugang nur begrenzt möglich, weshalb ich leider nur unregelmäßig hier Berichte hoch laden kann.

Aber nun erstmal von Anfang an: 

Meine Weltreise begann mit einer eigentlich maximal 2 1/2 - 3 Stunden dauernde Autofahrt von Emden zum Flughafen in Düsseldorf.  Eigentlich verlief die Fahrt ganz entspannt, wir waren extra eine Stunde früher losgefahren, als wir gemusst hätten, aber was wäre ein Abenteuer ohne Hindernisse?  Wie nicht anders zu erwarten, standen wir natürlich in Stau ... und das 2 Stunden lang! Ich hatte wirklich panik, dass ich meinen Flug verpassen würde!  Zum Glück hat man ja einen wundervollen Papa, der dann mit 200km/h über die Autobahn rast, damit seine Tochter ihren Flug noch bekommt.  Am Flughafen angekommen verlief alles etwas Chaotisch.  Aber auch das haben wir gemeistert:)  Nach einer sehr emotionalen Verabschiedung von meiner Familie und meinem Freund, ging es alleine durch die Kontrollen und ins Flugzeug. Ich kam mir wirklich winzig vor in der riesigen Boing 777. Jeder Sitzplatz verfügte über einen eigenem Fernseher, wo man sich mit mehreren Spielen, Musik aus den Charts und unzähligen Filmen und Serien die Zeit vertreiben konnte. Die Zeit verflog dort wirklich wortwörtlich! :D Nach einem Zwischenstopp in Dubai, war ich gegen 16:30  Ortszeit mit meinem Rucksack am Ausgang des Flughafens in Colombo und hab meinen persönlichen Fahrer gesucht, der mit einem Schild in der Hand auf mich gewartet hat. 2 Stunden später war ich in Galle angekommen und traf dort auf meine Zimmergenossinnen, die auch erst ngekommen waren. Wir 4 haben uns auf anhieb verstanden und teilen auch heute noch gerne das Zimmer miteinander.

Unser kleines Zimmer :) und aus nem anderen Winkel :)

Natürlich sind wir nicht nur zu viert. 3 weitere sind am gleichen Tag wie ich angekommen und 7 Mädchen waren schon vorher da. Aber auch mit denen verstehe ich mich gut :)

Generell waren die ersten Eindrücken sehr positiv und ich freue mich schon auf die nächsten Wochen:)

Hoffentlich geht es euch auch gut und ihr genießt das stürmische Wetter in Deutschland.

Eure Saskia